DDR-Schuldoktrin: Bedrohung
aus dem Westen!
Der eigentliche Grund für den Berliner Mauerbau 1961, eine Maßnahme zur Verhinderung der Massenflucht der DDR-Bevölkerung, wurde offiziell nicht eingestanden. Deshalb wurden eine äußere Bedrohung und ein Feindbild konstruiert. Die Filmausschnitte verdeutlichen, wie 10 Jahre nach dem unseligen Mauerbau versucht wurde, der Schuljugend ein entsprechendes Feindbild zu vermitteln und die Notwendigkeit der Abgrenzung der DDR von der Bundesrepublik zu begründen.

Videos für zeitgeschichtliche Bildung. Die DDR in ihren Bildungsmedien. Copyright: IB&M Institut für Bildung und Medien der GPI e.V.